BSC Blasheim e.V. - von 1894
  Fußball > Altherren > Ü 40 > Kaiserau 2008  
 

Powered by
Kaiserau 2008
BSC in Vorrunde mit fünf Siegen, wegen Torverhältnis leider ausgeschieden!
Auf Grund des schlechteren Torverhältnisses wurde das Ziel der Ü-40 Fußballmannschaft des BSC, die Endrunde der besten acht Mannschaften zu erreichen, leider knapp verpasst. Erst im vorletzten Spiel der Gruppe konnte sich die Mannschaft von Victoria Dehme, die vom BSC 1:0 geschlagen wurde, wegen des um 2 Tore besseren Torverhältnisses den zweiten Platz in der Vorrundengruppe C sichern.
Der BSC spielte mit:
hintere Reihe von links: Uwe Westerhold, Marcus Rettig, Stephan Hoffmann, Volker Schmidt, Dietmar Borchard, Eike Borchard, Heinz Schnittker (Betreuer)
vordere Reihe von links: Fred Hüffmeier, Bernd Wacker, Jürgen Vogt, Andreas Nolte, Kurt Dollhoff, Stefan Kleinschmidt
Die Ergebnisse der Spiele im einzelnen:
Vorrunde Gruppe C:
BSC Blasheim        -       SpVg Brakel (Kreis Höxter)                      1 : 2
        Torschütze BSC: Stefan Kleinschmidt
BSC Blasheim        -       ESV Münster (Kreis Münster)                   2 : 0                 
        Torschützen BSC: Marcus Rettig, Volker Schmidt
BSC Blasheim         -      Victoria Dehme (Kreis Minden)                1 : 0
         
Torschütze BSC: Jürgen Vogt
BSC Blasheim         -      SuS Stadtlohn (Kreis Ahaus-Coesfeld)      0 : 1
BSC Blasheim         -      TuS Wengern (Kreis Hagen)                   1 : 0
        Torschütze BSC: Dietmar Borchard durch Neunmeter
BSC Blasheim         -       TSV Oerlinghausen (Kreis Lemgo)          0 : 1
BSC Blasheim         -       Tornado Westig (Kreis Iserlohn)             1 : 0
        Torschütze BSC: Stefan Kleinschmidt
BSC Blasheim         -        SpVg Oelde                                         1 : 0
        Torschütze BSC: Marcus Rettig
Tabelle:
1.      SuS Stadlohn                       18 Punkte
2.      Victoria Dehme                    15 Punkte               +5 Tore
3.       BSC Blasheim                     15 Punkte               +3 Tore
4.      TuS Wengern                       13 Punkte 
Der SuS Stadtlohn (mit mehreren ehemaligen Oberligaspielern, Rob Reekers konnte verletzungsbedingt nicht teilnehmen) konnte in unserer Gruppe von keiner Mannschaft geschlagen werden. Dahinter hatten bis zu den letzten Gruppenspielen mit Dehme, Wengern und uns noch drei Mannschaften die Chance, das Viertelfinale zu erreichen.
Letztlich enttäuschend war das Abschneiden des letztjährigen Vizemeisters aus Brakel, der nur zwei Spiele für sich entscheiden konnte.
Beide Vereine aus unserer Gruppe konnten sich in den anschließenden Viertelfinals durchsetzen. Für Dehme kam das Ausscheiden im Halbfinale gegen den VfR Wellensiek, das Neunmeter­schießen um den dritten Platz konnte der Verein aus dem Kreis Minden dann mit 5:4 gegen den TuS Lipperode (Bezw. von A. Bielefeld, siehe unten) für sich entscheiden.
Der SuS Stadtlohn erreichte durch ein ungefährdetes 3:0 gegen Lipperode das Finale. In diesem mussten Sie sich dann mit 1:0 dem neuen Westfalenmeister VfR Wellensiek geschlagen geben. Für Wellensiek war es ein etwas glückliches Ergebnis.
Der Titelverteidiger (Arminia Bielefeld) war im Viertelfinale gegen Lipperode ausgeschieden.

 



 
Top! Top!